Einzelnachhilfe zu Hause
in Offenbach

Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten

Nachhilfe Offenbach (Main) Mathe,

#DochKeinGeldFuerSchulen?

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hatte den Schulen in Deutschland im Oktober letzten Jahres insgesamt 5 Milliarden Euro für die Verbesserung des digitalen Lernens und Arbeitens versprochen. Damit die Schüler fit für die digitale Welt würden, sollte der "Digitalpakt" die Schulen in Deutschland u.a. mit Tablets, W-Lan und sicheren Cloudlösungen versorgen. Nach Berichten der Sueddeutschen Zeitung ist inzwischen nicht mehr mit einer Umsetzung (in absehbare Zeit) zu rechnen.  Seit Januar 2017 verhandelte eine Arbeitsgruppe von Bund und Ländern wie die genaue Aufgabenverteilung aussehen solle. Die Eckpunkte des Papiers wurden im Juni auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) präsentiert. Die Bundesbildungsministerin sagte ihre Teilnahme an der Pressekonferenz jedoch ab und erklärte anschließend, die dargestellten Eckpunkte seien nur vorläufig.  Zuletzt erklärte ein Schäuble-Sprecher gegenüber der Sueddeutschen Zeitung: "dass in der derzeitigen Finanzplanung für dieses Thema keine Vorsorge getroffen wurde. Das ist der Stand".   Für weitere Informationen siehe Sueddeutsche Zeitung.
Ihre ABACUS-Institutsleiterin in Offenbach
Dr. Christine Heimprecht
069 / 153 940 52

„Eine gute schulische Ausbildung ist die Grundlage und zunehmend auch die Voraussetzung für den erfolgreichen beruflichen Lebensweg.
Krankheitsbedingte Lernprobleme, Pubertät, fehlende Motivation und vieles andere mehr können daher die Ursache dafür sein, dass Nachhilfe vorübergehend notwendig wird. Um wirkungsvoll auf den einzelnen Schüler eingehen zu können, biete ich deshalb häusliche Einzelnachhilfe an. Ich bin der Überzeugung, dass gerade hierdurch die Nachhilfedauer entscheidend verkürzt und dem Schüler effektiver geholfen werden kann.